Über uns




Home > Über uns > Firmengeschichte

Beschreibung

Franz Koschar, der Firmengründer, hat es bis jetzt geschafft, seinen Betrieb seit mehr als 26 Jahren mit viel Arbeitseinsatz und betriebswirtschaftlichem Engagement zu führen!

 Im April 1990 wagte der gelernte Maurer den Schritt in die Selbständigkeit. Der Standort seiner Firma war vorerst nur Kirchberg. Vor seiner Selbständigkeit erwarb er sich jedoch als JCB-Fahrer bereits Erfahrungen im Bereich der "Erdbewegungen".

Mit dem Ankauf eines Gebraucht-JCBs im Jahre 1990 erfolgte daher auch ein problemloser Start der Erdbewegungen.

Durch Fleiß und persönlichen Einsatz wurde der Kundenkreis immer größer, doch auch der Gedanke gefasst, sich auf spezielle Grabarbeiten zu spezialisieren. So wurde im Jahre 1992 ein Schreitbagger angeschafft, mit dem man Grabarbeiten im extremen Steil- und Sumpfgelände durchführen kann. Es war eine Anschaffung, die durch die Einstellung eines neuen Mitarbeiters und durch das "Bekanntwerden" über die Bezirksgrenzen hinaus, den gegründeten Erdbewegungsbetrieb vergrößerte. Angekauft wurden auch ein Minibagger samt Transportfahrzeug.

Gut geleistete Arbeit, Kundenzufriedenheit, Verlässlichkeit, gute Auftragslage und ein guter "Firmenruf" waren die Gründe dafür sich einen zweiten JCB im Jahre 1992 anzuschaffen. Es war eine Investition, die auch die Einstellung eines zweiten fixen Mitarbeiters mit sich brachte.

Damit man den Vorschriften der Regierung bezüglich eines Baggerabstellplatzes mit Reparaturwerkstätte gerecht werden konnte, entschloss man sich im Jahre 1996 ein Industriegrundstück in Köflach zu erwerben. Somit entstand ein zweiter Firmenstandort, der sich wegen seiner zentralisierten Lage in Köflach bis jetzt als sehr vorteilhaft erwiesen hat.

Mit der schriftlichen Erklärung zur Einhaltung des Ehrenkodex für das Teilgewerbe Erdbau erfolgte auch der Beginn der Materialbeistellung bei Baustellen. (Kanalrohre, Dränagerohre, diverse Betonschächte usw.) So erlangte man auch im Jahr 2000 den Gewerbeschein für den Handel mit Baustoffen aller Art und anderen Gütern.

Die wirtschaftliche Auftragslage verlangte immer mehr Flexibilität. So gab es im Jahr 2001 eine betriebliche Innovation. Der ersten Kettenbagger CAT 318B wurde angeschafft.

Durch diese Anschaffung wurde der Aufgabenbereich erheblich erweitert und daher auch in den folgenden Jahren in weitere Kettenbagger investiert.

Somit kann die Firma Franz Koschar, Erdbau und Handel im Jahr 2014 insgesamt 8 Bagger, 1 LKW, mehrere Nutzfahrzeuge sowie  diverse Zusatzeinrichtungen für Bagger in ihrem Betriebsvermögen aufweisen.

Durch diese Steigerung der Anzahl der Baumaschinen war es natürlich auch notwendig das Betriebsgebäude in Köflach zu erweitern bzw. technisch nachzurüsten.